Liebe Kundin, lieber Kunde

Unser Online-Shop e-zigy.at ist heute geschlossen. Wir möchten Sie mit dieser Aktion auf die deutsche Petition 61453 und den österreichischen Gesetzesentwurf hinweisen. Ab morgen sind wir wieder für Sie erreichbar!

In dringenden Fällen erreichen Sie uns per Telefon unter 0676 5946270 oder per E-Mail an info@e-zigy.com

Warum diese Aktionen?

Wir möchten das Dampfen, so wie wir es kennen, erhalten.
Durch den Artikel 20 der TPD (welcher mit den Gesetzesänderungen umgesetzt wird) würden sich folgende Punkte drastisch ändern

Produktvielfalt

Jede/r DampferIn genießt individuell. Durch eine hohe Produktvielfalt können Händler allen Ansprüchen gerecht werden. Dies möchten wir erhalten.

Leichter Umstieg

Durch hohe und einfache Verfügbarkeit wird der Weg zum Nichtraucher vereinfacht. Wir möchten, dass dies auch zukünftig sichergestellt ist.

Informationsfreiheit

Unabhängige Tests informieren Nutzer und Umsteiger über die besten Produkte. Diese Möglichkeit möchten wir zum Wohle der Verbraucher erhalten.

Schreibt eine Stellungnahme zum österreichischen Gesetzesentwurf!

Der Gesetzesentwurf kurz zusammengefasst:

  • Reguliert werden sowohl nikotinhaltige als auch nikotinfreie Flüssigkeiten, somit auch Basen!
  • Der Versandhandel ist verboten! (so wie sie es beim TMG schon wollten)
  • Alle Geräte und Liquids die in Österreich verkauft werden, müssen zuerst 6 Monate vorher angemeldet und vom BMG zugelassen werden!
  • Nikotinhaltige Flüssigkeiten gibt es nur noch in speziellen Nachfüllbehältern mit maximal 10ml Volumen
  • Mit nikotinhaltigen Flüssigkeiten vorbefüllte Einweg- oder Kartuschen-Systeme gibt es nur noch mit maximal 2ml Füllvolumen
  • Nikotinhaltige Flüssigkeiten gibt es nur noch mit einer maximalen Nikotin-Konzentration von 20mg/ml
  • Die Geräte müssen eine gleichmäßige Nikotindosis abgeben
  • Die Geräte und Nachfüllbehälter (Liquids) müssen kinder-, manipulations-, bruch- und auslaufsicher sein.
  • Die Geräte und Nachfüllbehälter müssen über einen auslauffreien Nachfüllmechanismus verfügen
  • Basen ohne Nikotin dürfen weiterhin in großen Gebinden verkauft werden
  • Warnhinweis- und Beipackzettelpflicht
  • Aufwändige Datensammlung die nicht das BMG trägt
  • Eine massive Verteuerung aller Produkte ist unvermeidbar und zu erwarten
  • Das BMG kann nach eigenem Ermessen Produkten die Zulassung verweigern indem sie die Zulassung hinauszögert oder auf das Fehlen von Normen verweist
  • An vielen Stellen hat sich das BMG gefährliche Hintertüren eingebaut über die sie sogenannte „Verordnungen“ erlassen können die jedoch nicht den demokratischen Gesetzgebungsprozess durchlaufen müssen!
  • Werbung und Sponsoring ist verboten
  • Liquidverkostung, Rabatte und Gratisabgabe ist verboten (es gibt Ausnahmen für Trafiken)
  • die uns betreffenden Paragraphen treten mit 20.Mai.2016 in Kraft
  • Neue Produkte die bis 20.November 2016 auf den Markt kommen, dürfen noch bis 20.Mai 2017 „abverkauft“ werden
  • Für spezielle Tabakerzeugnisse sind andere Fristen vorgesehen bis zu 20.Mai.2024
  • Eine Altersbeschränkung in sinne des Jugendschutz ist in diesem Gesetzesentwurf nicht zu finden

  • Jetzt eine Stellungnahme schreiben!
Weitere Punkte anzeigen...

Was soll ich schreiben?

Verfasse eine Mail an begutachtungsverfahren@parlinkom.gv.at und bringe zum Ausdruck, wie und warum Dir das Dampfen geholfen hat und welche Punkte Dir besonders wichtig sind.


Weiterführende Informationen

Unterzeichne die Petition

Der deutsche Bundestag wird in der Regelung zur E-Zigarette Gesetze einbringen, die es Rauchern erschweren, auf die E-Zigarette umzusteigen. Bitte hilf uns, damit die Petition gegen diese Regelung erfolgreich sein kann!

Rauchen ist ein Problem. Die elektrische Zigarette hat bereits Millionen Menschen auf der Welt geholfen, vom Rauchen weg zu kommen. Beim Rauchen einer Zigarette entsteht hochgiftiger Rauch. Beim Dampfen der E-Zigarette entsteht lediglich Dampf, der weit weniger schädlich ist, da keine Verbrennung statt findet. Dies hilft vielen Millionen Rauchern, ein gesünderes und glücklicheres Leben zu führen.

Die Länder der EU - und damit eben auch Deutschland - werden nun Richtlinien für die E-Zigarette umsetzen. Neben sinnvollen Regelungen zur Produktqualität, Jugendschutz und Verbraucherschutz sind allerdings auch Vorschriften enthalten, die den Umsteigern den Weg weg von der Tabakzigarette stark erschweren. Diese hätten zur Folge, dass in Deutschland und der gesamten EU wesentlich weniger Menschen mit dem Rauchen aufhören können.

Um auf diese Regelung demokratisch Einfluss nehmen zu können, wurde einen offizielle Petition in den deutschen Bundestag eingebracht. Diese muss bis zum 20. Januar 2016 50.000 Unterzeichner finden. Jetzt liegt es an Dir, dass diese Petition auch gehört wird. Mit nur zwei Schritten kannst Du auf ganz einfache Art und Weise helfen.

  1. Unterzeichne die Petition. Gehe zu www.dampfpetition.de. Hier findest Du die offizielle Petition. Einfach kurz registrieren, die Bestätitungsemail anklicken und die Petition unterzeichnen. Das dauert nur drei Minuten und Deine Daten werden vertraulich behandelt. Wenn Du diesen Schritt tust, ist bereits sehr viel erreicht.
  2. Teile die Aktion! Erzähle deinen Freunden von der Unterschriftenaktion und verteile den Link dampfpetition.de in den sozialen Netzwerken. Teile auch dieses Video oder sprich gezielt Leute an. Natürlich können auch Nicht-DampferInnen mitmachen. Die E-Zigarette hat die Chance, ein besseres Leben für Millionen von Menschen zu ermöglichen.

Bitte hilf mit, damit wir Gehör finden. Jede Stimme zählt.

Petition jetzt unterzeichnen!
Mehr lesen...

Noch eine Petition? Bringt das was?

Statt in eine neutrale Plattform wird diese Petition direkt in den deutschen Bundestag eingebracht und wir werden - sofern wir die 50.000 Stimmen erreichen - auf jeden Fall Beachtung finden.


Weitere Videos zur Petition